Interaktive Ausstellung – „Lesen bringt Spaß, wenn man’s kann!“

In Bibliotheken gibt es eine riesige Auswahl an Lektüre und anderen Medien – für die Kleinen wie für die Großen. Sie bieten einen Zugang zu Informationen und unterhalten die Besucherinnen und Besucher. Eine wichtige Voraussetzung scheint dabei die Fähigkeit zu sein, lesen zu können. Denn was lässt sich mit einem Buch anfangen, wenn das Handwerk dafür nicht beherrscht wird? Mehr als sich vermuten lässt!

In der Ausstellung in der Stadtbibliothek Itzehoe wird auf geringe Literalität bei Erwachsenen aufmerksam gemacht und eine Auswahl an Lektüre in einfacher Sprache und Großdruck sowie Grafic Novels, als Lektüre mit vielen Bildern und wenig Text, ausgestellt. Diese Lektüre hilft Menschen, die nicht so gut lesen und schreiben können, einen Zugang zu Texten zu erhalten.

Außerdem gibt es bereits viele Menschen, die im Erwachsenenalter das Lesen und Schreiben gelernt haben und stets lernen. Neben einigen unserer Schülerinnen und Schülern des Grundbildungszentrums der VHS Itzehoe, schildern uns auch zwei Lernbotschafter ihre Sicht auf die Frage „Was bedeutet dir das Lesen?“.

Werden auch Sie Teil der Ausstellung und hinterlassen Sie einen Beitrag auf dem Flipchart! Gemeinsam können wir geringere Literalität in unserem Alltag integrieren und in dem Wissen, dass es Hilfsangebot gibt, Betroffenen weiterhelfen.

Text: Frau Rosbach / VHS Itzehoe e. V.

Die Veranstaltung kann sich vom 09.02. bis Ende Februar in der Stadtbibliothek angeschaut werden.